Alles was wir benötigen um ein eigene Amiga-Programm zu entwickeln findet sich kostenlos (und legal !) im Internet.

Als erstes besorgen wir uns einen Compiler. Ein Compiler ist ein Programm das den von uns getippten Quellcode (in unserem Fall den C Quellcode) in Maschinensprache (Also in ein ausführbares Programm) übersetzt. Wir entscheiden uns für den wirklich sehr guten DICE C-Compiler. Diesen bekommen wir im Aminet . Dort bekommen wir auch das Programm GAD_TOOLS_BOX diese benötigen wir später für die Gestaltung von GUI-Programmen.

http://www.aminet.net/dev/c/dice-3.16.lha

http://www.aminet.net/dev/gui/gadtoolsbox20c.lha

Jetzt brauchen wir noch das NDK (Native Developer Kit) in dem die Amiga-spezifischen Header und Libraries enthalten sind. (Was das genau ist brauchen Sie im einzelnen (noch!) nicht zu wissen !) Das NDK bekommen Sie mit der Amiga-Developer-CD die es für unter 30 EURO gibt oder auf der Internetseite von Amiga Inc.

http://www.amiga.com/3.9/download/NDK3.9.lha


Alle diese Dateien sind als LHA-Archive gepackt und müssen zunächst einmal entpackt werden bevor wir Sie verwenden können. Lha sollte eigentlich jeder Amiga-User haben ! Falls nicht bekommen Sie auch den im Aminet.


http://www.aminet.net/util/arc/LhA.run

Kopieren Sie ggf. den Lha nach SYS:c/ bzw. c:  Jetzt müssen Sie zunächst einmal alle Archive entpacken. Das geht folgendermassen:

“ lha x NDK3.9.lha sys: “ in die Shell eintippen (Ohne die Anführungszeichen !) Das gleiche mit den anderen Archiven.

Anschließend müssen Sie einige Änderungen in der Datei User-Startup machen welche Sie in dem Verzeichnis S auf ihrer Festplatte / Workbench-Diskette finden. Fügen Sie die folgenden Einträge hinzu:

;Begin Dice

assign dcc: sys:dice


assign DLIB: dcc:dlib


assign dinclude: dcc:include


assign libs: dcc:libs ADD


path DCC:abin/ ADD


path DCC:editors/dme/ ADD


;End Dice


Falls Sie Dice in einem anderen Verzeichnis als sys:Dice installiert haben, passen Sie die erste Zeile entsprechend an. Natürlich muss das System jetzt neu gestartet werden damit die Änderungen einen Effekt haben.

Jetzt müssen Sie die Amiga-spezifischen Dateien aus dem NDK in die richtigen Verzeichnisse kopieren. Das geht folgendermassen:


MakeDir dinclude:amiga31


MakeDir dinclude:amiga31/fd


Copy sys:ndk_3.9/include/include_h/#? dinclude:amiga31/ all


Copy sys:ndk_3.9/include/fd/#? dinclude:amiga31/fd/


So das war die Installation des Dice Compilers. Für das Schreiben von Konsolen-Programmen haben wir jetzt alles was wir brauchen. Das Programm GadToolsBox braucht keine weitere Installation, es muss lediglich entpackt werden und kann mit einem Doppelklick auf GadToolsBox gestartet werden.


Als Texteditor für den Quellcode können Sie einen der Editoren verwenden die bei DICE dabei waren (Z.B. DME) oder Sie verwenden EditPad. Editpad ist ab Amiga OS3.5 dabei. Natürlich wäre auch ein Code-sensitiver Editor nicht zu verachten, aber soweit ich weiß gibts sowas nicht kostenlos im Internet, oder wenn dann zumindest nicht legal. Wenn es doch einem gibt, dann würde ich mich über eine mail sehr freuen.


Jetzt können wir uns unserem ersten Programm zuwenden. Als erstes schreiben wir natürlich einer uralten Programmierer Tradition folgend ein “Hallo Welt” Programm. An diesem Beispiel lernen wir auch den Umgang mit dem Dice-Compiler.

<<<            >>>


Link nach...

Amiga C-Kurs

Link nach...

Downloads

Link nach...

Die Software

Link nach...

Das 1. Programm

Link nach...

Escape-Sequenzen

Link nach...

Variablen

Link nach...

ASCII-Code

Link nach...

Schleifen

Link nach...

1.GUI Programm

Link nach...

2. GUI Programm

Link nach...

Vorsicht Virus