In unserem ersten Programm haben wir den printf() Befehl kennengelernt in diesem Programm werden wir lernen wie wir den Cursor dazu bringen einen Zeilenumbruch zu machen und wie wir einen Tabulatorsprung auslösen. All dies geschieht mit Hilfe von Escape-Sequencen. Diese Befehle bestehen aus einzelnen Buchstaben welche hinter einem Backslash (zu deutsch Rückstrich) im Text platziert werden. Hier unser Programm:

#include <stdio.h>

void main()
{
 printf(" Ich springe in die nächste Zeile\n");
 printf("Und ich springe 2 Zeilen weiter\n\n");
 printf("Ich löse \t einen Zeilenvorschub aus\n");
 printf("\n\tC\n\tI\n\tS\n\tT\n\tTOLL\n");
}

Speichern Sie diese Programm als Escape.c im Dice Verzeichnis und compilieren Sie es wie folgt: dcc -3.1 Escape.c -o Escape     <Enter> Führen Sie das Programm aus.

Fassen wir noch mal zusammen:

\n erzeugt einen Zeilenumbruch

\t erzeugt einen Tabulatorsprung

Hausaufgabe:

Experimentieren doch mal ein wenig mit den bisher gelernten Befehlen herum. Damit können Sie schon einige recht eindrucksvolle Sachen auf den Bildschirm zaubern. Zum Beispiel können Sie mit Hilfe von * % / # +@ usw. Textgrafiken wie Logos und Gesichter erzeugen.


<<<         >>>

Link nach...

Amiga C-Kurs

Link nach...

Downloads

Link nach...

Die Software

Link nach...

Das 1. Programm

Link nach...

Escape-Sequenzen

Link nach...

Variablen

Link nach...

ASCII-Code

Link nach...

Schleifen

Link nach...

1.GUI Programm

Link nach...

2. GUI Programm

Link nach...

Vorsicht Virus